Georg Collofong
Hörgeräteakustik-Meister & Inhaber

Nach erfolgreicher Meisterprüfung im Jahr 2000 wurde ich Geschäftsführer eines Filialbetriebs. Nach meiner Fortbildung zum Pädakustiker folgte die Selbstständigkeit. Seit 2006 unterrichte ich als Dozent an der Akademie für Hörgeräteakustik in Lübeck. Hörgeräte auf die individuellen Bedürfnisse des Kundenoptimal einzustellen, gehört zu den Eigenschaften, die mir seit 15 Jahren in meinem Beruf am Herzen liegen. Wegen der Verbundenheit und meiner Wurzel zu Mainz erfüllte ich mir mit der Eröffnung dieses Fachgeschäfteseinen großen Traum.

Saskia Koch
Hörgeräteakustik-Meisterin & Inhaberin

Die Schwerhörigkeit meiner Großmutter lenkte meine Aufmerksamkeit auf den Beruf des Hörgeräteakustikers .Durch den Wunsch Ihr und anderen Schwerhörigen helfen zu wollen, entschloss ich mich für die Berufsausbildung. Hier sammelte ich zuerst praktische Erfahrung in einemFilialbetrieb. 2009 ergriff ich dann die Möglichkeit das Fachgeschäft Hörgeräte Collofong mit aufzubauen. Im Jahre 2010 folgte schließlich die Meisterprüfung. Ich nehme mir gerne viel Zeit die Hörgeräteeinstellungen eines jeden Kunden zu optimieren. Der Beruf erfüllt mich dadurch mit viel Freude und Energie die ich meinen Kunden gerne weitergeben möchte.

Michael Negenborn
Hörgeräteakustiker

Die Mischung aus Technik für moderne Hörsysteme und die intensive Betreuung jedes einzelnen Kunden bereiten mir sehr viel Freude an dem Beruf des Hörgeräteakustikers. Nach erfolgreicher Ausbildung in einemFilialbetrieb sammelte ich viel praktische Erfahrung .Ich nehme mir gerne viel Zeit die Hörgeräteeinstellungen eines jeden Kunden zu optimieren. Der Beruf erfüllt mich dadurch mit viel Energie, die ich meinen Kunden gerne weitergebe.


Anne Juwel
Hörtrainerin

Als Sprachtrainerin hatte ich in den vergangenen Jahren regelmäßig Kontakt mit hörgeminderten Menschen. Am Beruf der Hörtrainerin begeistert mich die abwechslungsreiche Mischung aus Kundenkontakt, Technik und Handwerk. Ich möchte Menschen mit Hörverlust dabei unterstützen, die Möglichkeiten modernster Hörgerätetechnologie für sich zu nutzen.

Sebastian Müller
Auszubildender

Da mir Kundenorientierung und Zusammenarbeit im Team sehr wichtig bei meiner Berufswahl war, hat es nicht lange gedauert mich für den Beruf Hörgeräteakustiker zu bewerben. Sowohl der Zusammenhang der Hörgerätetechnik und der Kommunikation mit Kundschaft, als auch das handwerkliche Geschick, ist für mich der Grund gewesen diesen Beruf zu erlernen. Nach wie vor bin ich froh die Entscheidung gefällt zu haben, da es meine Erwartungen sogar übertroffen hat und mir besonders der ständige Fortschritt in der Technik und die dadurch in Zukunft verbesserte Lebensqualität unserer Kunden sehr am Herzen liegt.

Jacob Gauck
Auszubildender

Nach Beendigung meiner Schullaufbahn wollte ich einen praktischen Beruf erlernen. Die Ausbildung als Hörgeräteakustiker erschien meinen Vorstellungen mehr als zu entsprechen. Mein Wunsch war eine Kombination zwischen feinmotorischem Geschick und sinnstiftenden Kontakt mit Menschen. Es ist immer wieder klasse zu erleben wie hilfreich ich für andere Menschen sein kann, indem ihnen geholfen wird die Welt besser zu verstehen.



Domenic Geil
Auszubildender

Mein Wunsch war es, einen Beruf zu erlernen, der es mir ermöglicht, mit Menschen zusammen zu arbeiten und deren Lebensqualität zu verbessern. Die Entscheidung zur Ausbildung zum Hörgeräteakustiker habe ich nie bereut. Was diesen Beruf so einzigartig und interessant macht, ist die Herausforderung, eine individuelle Lösung für jeden Kunden zu finden.

Vanessa Sorge
Hörakustik-Gesellin und angehende Meisterin

Nach meinem Praktikum bei Hörgeräte Collofong & Koch fiel mir die Wahl, den Beruf der Hörgeräteakustikerin zu erlernen, sehr leicht. Dass Hörgeräte mittlerweile nahezu unsichtbar und mit modernster Technik ausgestattet sind, hat mich sehr beeindruckt. Des weiteren ermöglicht mir dieser Beruf, Menschen zu helfen und ihre Lebensqualität zu verbessern.